Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
27.05.2020
18:00 - 21:00

Online Veranstaltung
Die Veranstaltung wird mittels Microsoft Teams abgehalten.
Nähere Informationen zur Teilnahme an einer Online Veranstaltung finden Sie hier.
Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Anmeldeschluss rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail zugessendet.


#WirBleibenZuhause

Solange es aufgrund der Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen keine Veranstaltungen mit physischer Präsenz geben kann, wird die Veranstaltung online als Teams Meeting durchgeführt. Informationen zur Teilnahme erhalten alle, die sich auf dieser Seite angemeldet haben, kurz vor Veranstaltungsbeginn an die angegebene E-Mail-Adresse zugesandt.

Mit Technologien des IoT implementierte Funktionen erlauben die Interaktion zwischen Mensch und hierüber vernetzten beliebigen elektronischen Systemen sowie zwischen den Systemen an sich. Sie können darüber hinaus auch den Menschen bei seinen Tätigkeiten unterstützen. Die immer kleineren eingebetteten Computer sollen Menschen unterstützen, ohne abzulenken oder überhaupt aufzufallen.” [Auszug aus Wikipedia]

“IoT, auch Internet of Things oder Industrie 4.0 genannt, ist die digitale Kommunikation der Zukunft. Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt miteinander. Durch die Vernetzung soll es möglich werden, nicht mehr nur einen Produktionsschritt, sondern eine ganze Wertschöpfungskette zu optimieren.” [magenta.at]

Anwendungsbeispiele [Auszug aus Wikipedia]

  • Paketverfolgung über das Internet (Paketdienstleister bieten dem Paketempfänger die Möglichkeit, seine Sendung im Transportprozess zu verfolgen)
  • Nachbestellung von Druckerpatronen (der Drucker identifiziert seine Druckerpatronen mittels Chiptechnologie und überwacht so deren Füllstand)
  • Umweltbeobachtungen (etwa Messung der Luftqualität in der Schweiz)
  • Anwendungen in einer “Smart City” (etwa einen Abwasserkanal auf das Gas H2S überwachen)
  • Von dem Projekt Vertical Farming werden wurde am letzten Digitalk berichtet

Podiumsdiskussion mit Expert_innen

Herbert Dirnberger
dirnberger.digital e.U. –  Industrial IoT und Cyber Security Experte
Herbert Dirnberger absolvierte ein Diplomstudium ”Mechatronik Wirtschaft” an der FH OÖ Campus Wels sowie ein Masterstudium ”Wirtschaftsinformatik” an der Ferdinand Porsche Fern FH. Er ist ehrenamtlich tätig als Board Member und Auditor bei Cyber Security Austria. Zertifikate: ISACA CISM, incite CDC, incite CDISE, ITIL V3 2011 Foundation.
(Foto: Herbert Dirnberger)
DI Benedikt Schraik
Leiter Digitale Transformation im Wiener Stadtwerke Konzern
Benedikt Schraik ist Leiter Digitale Transformation im Wiener Stadtwerke Konzern. Mit den Konzerngesellschaften Wiener Linien, Wien Energie, Wiener Netze, Wiener Lokalbahnen, WiPark, Bestattung & Friedhöfe und WienIT arbeitet er an der Umsetzung der Smart City im Bereich Infrastruktur. Dabei beschäftigt er sich unter anderem intensiv mit dem Thema Internet of Things in den Bereichen Energie und Mobilität. Benedikt Schraik studierte Technische Informatik und Wirtschaftsinformatik an der TU Wien und verfügt über umfassende Erfahrung in diversen IT-Rollen sowie der Strategieberatung.
(Foto: Wiener Stadtwerke)
DI Desirée Ehlers
Phantasie & Environment
Désirée Ehlers ist Landschaftsplanerin aus Berufung, Digitalisierungsexpertin aus Begeisterung, kritisch und reflektierend aus Überzeugung.
(Foto: Desirée Ehlers)
Rudolf Koch
ehemaliger Geschäftsführer Philips Lighting
Rudolf Koch startete seine Karriere bei Philips bereits 1991, seit 1997 ist er in der Lichtsparte des Unternehmens tätig. Nach verschiedenen Karrierestationen war er von 2007 bis 2010 Leiter des Geschäftsbereiches Leuchten. Von 2010 bis 2013 war der gebürtige Niederösterreicher als Vertriebsleiter für Österreich und die Schweiz tätig.
(Foto: Petra Spiola)
Dr. Mario Drobics
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Mario Drobics ist Senior Research Engineer am AIT Austrian Institute of Technology GmbH. Er promovierte 2005 in angewandter Mathematik an der JKU Linz in Österreich. Seit 2007 arbeitet er im Center for Digital Safety & Security am AIT. Seine Forschung konzentrierte sich auf IoT-Sicherheit in verschiedenen Anwendungsbereichen, darunter Industrie, autonomes Fahren und Gesundheit. Derzeit koordiniert er das nationale österreichische IoT-Flaggschiffprojekt IoT4CPS und leitet das Arbeitspaket im Projekt H2020 symbIoTe.
(Foto: AIT)

Moderation

Michael Werzowa
Scrum Master, Product Owner, Analyst, IT Security Expert, Writer
Stieg 1984 aus der Medizin in die Informationstechnologie um – in den Anfängen als Programmierer, schließlich Projektleiter, Analytiker tätig, Schwerpunkt Netzwerk und Sicherheit. Langjährige Projekttätigkeit in den Bereichen Banken und Behörden. Über die fachlichen Themen hinaus interessieren ihn die gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Digitalisierung und nachhaltige technologische Entwicklung.
(Foto: Michael Werzowa)

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society, die Themen der digitalen Transformation in unserer Gesellschaft aufgreifen, über aktuelle Themen informieren und diese zur Diskussion stellen.

Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant.
Bitte schauen Sie demnächst wieder vorbei
oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO. Unser Ziel ist die positive Nutzung der digitalen Transformation für unsere Gesellschaft. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Arbeit mit einer Mitgliedschaft unterstützen und zukünftige Digitalks kostenlos genießen.

Kosten

Der Unkostenbeitrag für einen Digitalk ist € 15,– pro Abend. Darin inkludiert sind auch Erfrischungsgetränke, Wein und Bier sowie Knabbereien.

Die Digitalks sind für Mitglieder der Digital Society sowie Mitarbeiter_innen von Firmenmitgliedern der Digital Society und für Mitglieder von Vereinen, die Mitglied in der Digital Society sind, kostenlos. Besucher_innen können einmalig kostenlos zum Kennenlernen an einem Digitalk teilnehmen – fordern Sie in diesem Fall bitte rechtzeitig einen Gutscheincode für die kostenlose Teilnahme hier an.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass von ihnen Fotos und Videoaufnahmen gemacht werden.

Ablauf – falls konventioneller Digitalk am Graben

Anmeldeschluss: 15:00
Einlass:
18:00
Vortragsbeginn: 18:30

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der digitalen Welt
Dauer: Präsentationen/Vorträge oder Podiumsdiskussion: 60-90 Minuten mit anschließender Publikumsdiskussion
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Ablauf – falls Digitalk-Online

Anmeldeschluss: 15:00
(zwischen 15:00 und ca. 16:30 wird der Link zur Teilnahme am Teams Meeting per E-Mail versendet)
Zutritt zur Online-Veranstaltung: 18:00
(anschließend Eintreffen/Verbinden der angemeldeten Teilnehmer_innen, Vorbereitungen für die Vortragenden)
Vortragsbeginn: 18:10

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der digitalen Welt
Dauer:  Präsentationen/Vorträge oder Podiumsdiskussion: 60-90 Minuten mit anschließenden Fragen an die Vortragenden oder Publikumsdiskussion

Kostenlose Teilnahme für Firmenmitglieder und Mitglieder von Vereinen

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen