Datum/Zeit
05.09.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Digital Society

Adresse
Graben 17/10
1010 Wien
Österreich


Ende Juni / Anfang Juli gab es große Aufregung über ein neues in der EU geplantes Urheberrecht. Am 5. Juli lehnte das Plenum des Europaparlaments ein Verhandlungsmandat für das JURI Komitee ab. Der Vorschlag enthielt zwei Punkte die besonders umstritten sind. Zum einen ein sogenanntes Leistungsschutzrecht das vor allem Suchmaschinen dazu verpflichten soll, Geld für redaktionelle Artikel zu bezahlen. Der andere Vorschlag war ein Uploadfilter, der alle Uploads zu Content Sharing Providers prüfen soll, ob diese urheberrechtlich geschütztes Material enthalten. Dass eine freie demokratische Gesellschaft sowohl kritische freie Berichterstattung als auch Kunst und Kultur benötigt, ist unbestritten. Wie kann ein Urheberrecht aussehen, das die Rechte der Urheber schützt und dabei nicht das Internet und unsere freie Gesellschaft kaputt macht?


Zur Anmeldung

Dieser Frage wollen wir bei diesem Digitalk nachgehen. Wir haben dazu Vertreter der Urheber, der Internet Industrie sowie Konsumentenvertreter eingeladen um vor der nächsten Abstimmung im Europaparlament am 12. September über dieses heiße Thema zu diskutieren.

Nachlese

Zusammenfassung

Teilnehmer

Claudia Garád
Executive Director Wikimedia Austria
Claudia Garáds Spezialität und Leidenschaft ist das Organisations- und Kommunikationsmanagement – besonders Strategien um Wissen zu vermitteln, zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Claudia leitete die Marketingabteilung des Fraunhofer IAO, bevor sie 2012 die Geschäftsführung von Wikimedia Österreich übernahm. Der Verein mit Sitz in Wien unterstützt die Menschen hinter der Wikipedia und ihre Ideen.
(Foto: Jean-Frédéric CC0)
Dr. Sonja Bettel
Freie Journalistin und Vorsitzende des Vereins Freischreiber Österreich

Journalist_innen leben davon, ihre Werke zu verkaufen, sie brauchen aber auch Verbreitung dafür (z.B. indem ihre Artikel von Suchmaschinen angezeigt werden) und – eigentlich noch wichtiger – sie brauchen die Garantie, frei recherchieren zu können. Sonja Bettel hat sich schon vor vielen Jahren für Sendungen auf Radio Ö1 mit diesem Spannungsfeld von Urheberrecht und Leistungsschutzrecht beschäftigt und mehrfach darüber berichtet. Als Vorsitzende von Freischreiber Österreich – Verein zur Förderung des freien Journalismus, tritt sie auch als “Lobbyistin” für ein Urheberrecht ein, das den heutigen technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen gerecht wird.
Monique A. Goeschl
Geschäftsleitung, Verein für Anti-Piraterie der Film- und Videobranche (VAP)
Monique Goeschl ist seit 2005 beim VAP für die Administration und interne Kommunikation des Vereins zuständig, sowie für die Strategieentwicklung mitverantwortlich. Zudem koordiniert sie die externen Aktivitäten des VAP in den Bereichen Lobbying, Ermittlung, Rechtsberatung und Öffentlichkeitsarbeit. Ihren Einsatz für den Schutz geistigen Eigentums rührt von ihrer langjährigen Tätigkeit in der internationalen Filmwirtschaft.
(Foto: Werner Müller)
Gerhard RuissGerhard Ruiss
Geschäftsführer der IG Autoren
Gerhard Ruiss ist 1951 in Niederösterreich geboren, lernte Schriftsetzer und Reproduktionsfotograf. Seit 1978 ist er als Schriftsteller, Kulturpublizist, Aktionist, Rockmusiker, Minnesänger, Iprovisationsschauspieler, Theaterregisseur und Solo Entertainer tätig. Im Jahre 1982 wurde er Geschäftsführer der IG Autoren.
(Foto:Manfred Werner (Tsui)CC by-sa 4.0)
Dr. Maximilian Schubert, LL.M.
Generalsekretär der ISPA (Internet Service Providers Austria)
Mit dem Internet bzw. dem IT-Recht beschäftigte sich Maximilian Schubert bereits während seines Studiums der Rechtswissenschaften in Graz, wo er zur rechtlichen Zulässigkeit von Keyword Advertising promovierte. Nach seiner Gerichtspraxis in Graz absolvierte er 2007 einen Master in Innovation Technology & The Law an der Universität Edinburgh. Im Anschluss war er bei der OMV Deutschland GmbH im Behörden-Management tätig, bevor er 2010 als Jurist zur ISPA wechselte. Im März 2012 wurde er zum Generalsekretär der ISPA bestellt und hat diese Funktion bis heute inne.
(Foto: ISPA)
Werner IllsingerIng. Werner Illsinger
Präsident der Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung in Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen, als Referent bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, sowie Präsident der DigitalSociety.

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society die Themen der digitalen Transformation in unserer Gesellschaft aufgreifen und über aktuelle Themen informieren und diese zur Diskussion stellen.

Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Datum/ZeitVeranstaltung
14.11.2018
18:00 - 21:00
Digitalk: Digitalisierung als Chance für die Demokratie (3/50)
Digital Society, Wien
12.12.2018
18:00 - 21:00
Digitalk: Meinungsbeeinflussung, Fake News & Hate Speech
Digital Society, Wien

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO, die es sich zum Ziel gesetzt hat die digitale Welt zu verändern. Wir wollen unsere Zukunft aktiv gestalten und unsere Vision ist eine freie digitale Welt von der alle Mitglieder unserer Gesellschaft profitieren. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Vision als Mitglied zu unterstützen.

Digital MeatUp

Eine Woche nach den Digitalks finden unsere MeatUps statt. Die MeatUps geben Interessenten die Möglichkeit das Thema nochmals zu reflektieren und gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir frei nach unserem Motto “… changing the digital world together!” – die “digitale Welt” zu einem besseren Ort machen können.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmenden einverstanden, dass von ihnen Foto und Videoaufnahmen gemacht und gemäß unserer Datenschutzerklärung veröffentlicht werden.

Ablauf

Einlass: 18:00
Vortragsbeginn: 18:30

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der digitalen Welt
Dauer: ca. 60 Minuten mit anschließender Publikumsdiskussion
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Kosten

Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Digital Society sowie Interessenten kostenlos. Der Großteil der Arbeitszeit wird zwar von ehrenamtlihen Mitarbeitern geleistet, es fallen aber trotzdem erhebliche Kosten an, ersuchen wir Sie uns als Mitglied unterstützen, oder etwas zu spenden, um unsere Arbeit fortsetzen zu können. Herzlichen Dank!

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.