Lade Karte ...

Datum/Zeit
20.03.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Digital Society

Adresse
Graben 17/10
1010 Wien
Österreich


Bundesrats-Schwerpunkt: Digitale Zukunft gerecht gestalten

Die Digitalisierung und ihre Bedeutung für soziale Gerechtigkeit sind ein gesellschaftspolitisch wichtiges Thema. Um mit den Auswirkungen der Digitalisierung politisch richtig umzugehen, hat der Präsident des Bundesrates Reinhard Todt zu einer Online-Diskussion eingeladen, die gerade anläuft. Am 20. März wird Bundesratspräsident Reinhard Todt daher die Aktion in der Digital Society im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung vorstellen.

Bis 15. April 2018 kann man sich unter www.digitalerwandel.at an der Diskussion beteiligen. Bringen Sie Ihre Vorschläge ein. Ergänzen Sie die Beiträge und fügen Sie Ihre Anmerkungen und Kommentare hinzu – diskutieren Sie mit! Die Online-Diskussion wird von einem Team von Kovar & Partners und dem Institut für Höhere Studien (IHS) betreut.

Wir sind alle gefragt, wenn wir die Digitalisierung nutzen wollen, um die Zukunft sozial gerecht zu gestalten und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Wir müssen gemeinsam Strategien entwickeln, welche sozialen und rechtlichen Rahmenbedingungen wir brauchen, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet, für sich nutzen können.

Darüber hinaus wird am 10. April von 15.00 bis 18:00 in einem World Cafe im Parlament auch offline diskutiert. Die Ergebnisse der Diskussionen werden in einem Grünbuch zusammengefasst, das am 27. Juni 2018 Gegenstand eines Symposiums sein wird. Die gesamten Ergebnisse wird der Bundesrat im Anschluss in die parlamentarische Arbeit einbringen.

Als Grundlage für diese Diskussion dient eine Analyse von Kovar & Partners, die am 23. Januar 2018 auf Einladung des Bundesratspräsidenten im Parlament vorgestellt wurde. 50 Expertinnen und Experten haben in „Wir und die anderen“ kritische Entwicklungen beim gesellschaftlichen Zusammenhang beschrieben. Die Digitalisierung spielt dabei eine bedeutende Rolle.  http://www.publicaffairs.cc/arena-analyse-2018-wir-und-die-anderen/

Agenda

  • 18:00    Eintreffen, Registrierung und Drinks
  • 18:30    Beginn. Einleitung Citizen 4.0 – Digital Society (Werner Illsinger)
  • 18:45    Bundesrat „Digitale Zukunft sozial gerecht gestalten“ (Präs. Reinhard Todt, Bundesrat)
  • 19:30    Online Konsultation und Diskussion (Bettina Fernsebner-Kokert, Kovar & Partner)
  • 19:45    Diskussion und Abschluss

Referenten

Reinhard Todt
Präsident des Bundesrates
Seit 27. April 2001 ist Reinhard Todt Mitglied des Bundesrates und hat damit auch die Verantwortung übernommen als Vizepräsident, Vorsitzender der Bundesratsfraktion und nun zum zweiten Mal als Präsident des Bundesrat, sein politisches Wissen aber auch Gewissen für die österreichische Bevölkerung einzusetzen. Als Präsident des Bundesrates möchte Reinhard Todt aufzeigen, wie wichtig es ist, den Fortschritt der Technik und die zunehmende Digitalisierung allen Menschen, und nicht nur wenigen Profiteuren und Profiteurinnen, zu Nutze zu machen.
 Bettina Fernsebner-Kokert
Beraterin bei Kovar & Partners
Sie besitzt langjährige Erfahrung als Politikjournalistin, hat für das Wien-Büro der japanischen Tageszeitung „Yomiuri Shimbun“ gearbeitet und war Redakteurin bei der Tageszeitung „Der Standard“.

Moderation

Werner IllsingerWerner Illsinger
Präsident der Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er am TGM in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Bereits an der HTL hat er mit dem neuen Thema Telekommunikation experimentiert. Später hat er einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut. Beruflich hat er mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Vertrieb und Management bei internationalen Konzernen, davon 17 Jahre bei Microsoft. Er ist Gründer und Präsident der Digital Society, Vorstandsmitglied von ClubComputer.at, Referent und Vortragender bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen,

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society die Themen der Digitalisierung im Privatleben aufgreifen und über aktuelle Themen informieren, bzw. diese zur Diskussion stellen. Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant.
Bitte schauen Sie demnächst wieder vorbei
oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO, die es sich zum Ziel gesetzt hat die digitale Welt zu verändern. Wir wollen unsere Zukunft aktiv gestalten und unsere Vision ist eine freie digitale Welt von der alle Mitglieder unserer Gesellschaft profitieren. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Vision als Mitglied zu unterstützen.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass von ihnen Foto und Videoaufnahmen gemacht werden.

Ablauf

Einlass: 18:00
Vortragsbeginn: 18:30

Zielgruppe: Bürger & Bürgerinnen der digitalen Welt
Dauer des Vortrages: ca. 45 Minuten mit anschließender Diskussion
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Kosten

Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Digital Society sowie Interessenten kostenlos. Wenn Ihnen die Veranstaltung gefällt, freuen wir uns wenn Sie uns als Mitglied unterstützen, oder etwas spenden, um unsere Arbeit fortsetzen zu können.

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.