Datum/Zeit
14.11.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Digital Society

Adresse
Graben 17/10
1010 Wien
Österreich


Die digitale Transformation würde es erlauben, mit der Bevölkerung viel enger in Kontakt zu treten, Meinungen und Ideen direkter auszutauschen, diese mit den Betroffenen zu diskutieren und dadurch einen Ausgleich der Interessen zu schaffen. Kann Bürgerpartizipation unsere Demokratie retten und die Kluft zwischen Politik und Bevölkerung schließen?

Die digitale Transformation wird oft als Gefahr für die Demokratie gesehen. Die Vorkommnisse rund um Cambridge Analytica, Trollfabriken, Fake News sind nur einige der Beispiele für die dunklen Seiten der Digitalisierung. Doch die Digitalisierung ist auch eine große Chance, die Demokratie neu zu erfinden und durch neue Möglichkeiten wieder näher an die Bürgerinnen und Bürger zu bringen. Darüber wollen wir in diesem Digitalk diskutieren.

Wenn auch Du gerne im demokratischen Prozess etwas verbessern möchtest, ist diese Veranstaltung genau richtig für Dich!

Bitte um Anmeldung am Ende der Seite.

Diskutanten

Werner Illsinger Werner Illsinger
Präsident der Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger, seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung in Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen, als Referent bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, und ist Präsident der Digital Society.
Andreas Kovar
Geschäftsführer Kovar & Partners
Forschung an der TU-Wien, Klubreferent im österreichischen und europäischen Parlament, Buchautor. Er begleitet seit mehreren Jahren die Schwerpunkte des Bundesrates zum Thema Digitalisierung.
Philippe Narval,
Buchautor
Jahrgang 1977, ist seit 2012 Geschäftsführer des „Europäischen Forum Alpbach“. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Fragen zur Erneuerung der repräsentativen Demokratie. Er initiierte das politische Innovationslabor „Re:think Austria“ mit und widmet sich als Vortragender und Kolumnist (z. B. „Die Presse“ und „Der Standard“) regelmäßig dem Thema Bürgerbeteiligung. Sein Studium absolvierte er unter anderem am King’s College London und an der Universität Oxford.
Reinhard Todt
Präsident des Bundesrates aD (1. HJ 2018)
Seit 27. April 2001 ist Reinhard Todt Mitglied des Bundesrates und war als Vorsitzender der Bundesratsfraktion Anfang 2018 zum zweiten Mal Präsident des Bundesrat, wo er sein politisches Wissen, aber auch Gewissen, für die österreichische Bevölkerung einsetzte. Sein Anliegen ist es aufzuzeigen, wie wichtig es ist, den Fortschritt der Technik und die zunehmende Digitalisierung allen Menschen und nicht nur wenigen Profiteuren zu Nutze zu machen.

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society, die Themen der digitalen Transformation in unserer Gesellschaft aufgreifen und über aktuelle Themen informieren und diese zur Diskussion stellen.

Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Datum/Zeit Veranstaltung
05.06.2019
18:00 - 21:00
Digitalk: Medienfinanzierung im Zeitalter der Digitalisierung (7/55)
Digital Society, Wien

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO, die es sich zum Ziel gesetzt hat die digitale Welt zu verändern. Wir wollen unsere Zukunft aktiv gestalten. Unsere Vision ist eine freie digitale Welt, von der alle Mitglieder unserer Gesellschaft profitieren. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Vision als Mitglied zu unterstützen.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass von ihnen Foto und Videoaufnahmen gemacht werden.

Ablauf

Einlass: 18:00
Beginn: 18:30

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der digitalen Welt
Dauer: ca. 90 Minuten
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Kosten

Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Digital Society sowie Interessenten kostenlos. Da unsere Engagement zwar ehrenamtlich, aber nicht frei von Kosten ist, ersuchen wir Sie, uns als Mitglied zu unterstützen, oder etwas zu spenden, um unsere Arbeit fortsetzen zu können.

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.