Datum/Zeit
10.10.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Digital Society

Adresse
Graben 17/10
1010 Wien
Österreich


Die österreichische Bundesregierung hat im Juli ein neues Arbeitszeitgesetz mit den Stimmen der NEOS beschlossen, das nun seit September gilt. Die Gewerkschaften und die SPÖ haben erbitterten Widerstand angekündigt. Es wird also einen heißen Herbst geben. Es sind sich im Grunde alle einig, dass es mehr Arbeitszeitflexibilisierung braucht. Die Frage ist aber, ob die von der Regierung beschlossene Regelung den Anforderungen der neuen digitalen Arbeitswelt entspricht, bzw. was dafür notwendig wäre.

Aufzeichnung

Nachlese

Hier gibt es eine Nachlese zum Thema

Es diskutieren

Michael BartzProf.(FH) Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Bartz
Professor am Institut für internationales Business
Michael Bartz ist langjähriger Industriemanager (Philips, Capgemini, Microsoft). 2010 hat er eine volle Professur an der IMC FH Krems angenommen. Dort leitet er den „New World of Work“ Forschungsbereich. Der Fokus der Forschung am IMC liegt auf zwei Schwerpunkten: Spielregeln für mobil-flexibles Arbeiten und Erfolgsmessung. In der Spielregelforschung werden internationale Best Practices ausgewertet und auf dieser Basis optimale Spielregeln für Unternehmen entwickelt. Zielsetzung im zweiten Schwerpunkt – der Erfolgsmessung – ist die Messung und Bewertung der betriebswirtschaftlichen Erfolge und Verbesserungen durch die Einführung neuer innovativer Arbeitsformen und -technologien in Unternehmen – sozusagen die Berechnung eines Return on Investment für das neue Arbeiten.
Markus RaunigMarkus Raunig
Geschäftsführer Austrian Startups
Markus Raunig ist der Geschäftsführer der Non Profit Plattform Austrian Startups. Die Plattform fördert Startups in Österreich. Er leitet ein Team von 45 Personen und steht in ständigem Kontakt zu den relevanten Stakeholdern im Startup Ecosystem. Vor seiner Funktion als Geschäftsführer hat er sein eigenes Startup  gegründet, Europas größte Startup Konferenz für Studenten organisiert und mit unterschiedlichen Startups gearbeitet.
Mag. Albert Steinhauser
Gewerkschaft der Privatangestellten (djp)
Albert Steinhauser war bis zum Ausscheiden der Grünen aus dem Nationalrat Clubchef der Grünen im Parlament. Er ist Jurist, hat nach der Absolvierung seines Gerichtsjahres in der Gewerkschaft der Privatangestellten im Bereich der Interessensvertretung gearbeitet, wohin er nach dem Ausscheiden aus dem Parlament wieder zurückgekehrt ist.
Dipl.Ing. Leopold Miedl
Langjähriger Betriebsratsvorsitzender RHI

Leopold Miedl ist gelernter Schlosser und Lokführer, hat Eisenhüttenwesen bei der Montanuniversität Leoben studiert, war langjährig in Marketing und Vertrieb der Veitscher Magnesit bzw RHI tätig. 30 Jahre war er Betriebsratsvorsitzender und 16 Jahre Aufsichtsrat. Derzeit ist er als Senior Expert bei boardsearch.at tätig.

Werner IllsingerIng. Werner Illsinger
Präsident der Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger, seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung in Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen, als Referent bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, und ist Präsident der Digital Society.

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society, die Themen der digitalen Transformation in unserer Gesellschaft aufgreifen und über aktuelle Themen informieren und diese zur Diskussion stellen.

Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant.
Bitte schauen Sie demnächst wieder vorbei
oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die digitale Welt zu verändern. Wir wollen unsere Zukunft aktiv gestalten. Unsere Vision ist eine freie digitale Welt, von der alle Mitglieder unserer Gesellschaft profitieren. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Vision als Mitglied zu unterstützen.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen zu können, die nicht dabei sein konnten. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass von ihnen Foto und Videoaufnahmen gemacht und diese in sozialen Medien oder anderen Werken veröffentlicht werden.

Ablauf

Einlass: 18:00
Beginn: 18:30

Zielgruppe: Bürger der digitalen Welt
Dauer: ca. 60 Minuten mit anschließender Publikumsdiskussion
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Kosten

Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Digital Society sowie Interessenten kostenlos. Da unser Engagement zwar ehrenamtlich, aber nicht gänzlich kostenlos ist, ersuchen wir Sie, uns als Mitglied unterstützen, oder etwas spenden, um unsere Arbeit fortsetzen zu können.

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.