Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
13.11.2019
15:00 - 18:30


Einführung in die Begriffswelt der Compliance
Tipps und Tricks für kleine und mittlere Unternehmen in der Umsetzung

Einleitung zum Programm

Compliance umschreibt heute die Erfüllung bzw. Konformität mit staatlichen Restriktionen, Regeln und Spezifikationen sowie mit ethischen und moralischen Grundsätzen, aber auch mit Standards und Richtlinien wie bspw. die ISO-Standards (International Organization for Standards). Compliance kann zum einen auf Zwang, wie beispielsweise im Falle von gesetzlichen Vorgaben, und zum anderen auf fakultativem Einhalten von Standards und anderen Bestimmungen beruhen.

Die deutsche Übersetzung versteht Compliance als “Verhalten in Übereinstimmung mit und Einhalten von rechtlichen sowie regulativen Vorgaben”.

Internationale Rechtsentwicklungen und eine Flut an (neuen) Regularien in den letzten Jahren, wie z.B. die DSGVO oder die NIS-RL, der neue Untreue-Tatbestand und Verschärfungen im Kapitalmarktrecht mit ihren nationalen rechtlichen Spezifika, die die Unternehmen und deren handelnde Personen vor neue Herausforderungen stellen, aber auch schwierige wirtschaftliche Rahmenbedingungen haben das Risikomanagement von Unternehmen ins Rampenlicht gerückt.

Compliance-Systeme als Teil des Risikomanagements, eingebettet in das Three-Lines-of-Defense-Modell (kurz: TLoD), tragen dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Rechtsverstößen durch MitarbeiterInnen des Unternehmens so gering wie möglich zu halten. Das ist ja alles ganz nett, wenn größere Unternehmen hierfür Personal aufnehmen können.

Doch was bedeutet dies für kleine und mittlere Unternehmen, ganz zu schweigen von Einzelperson-Unternehmen, die sich zusätzliche Personalressourcen nicht leisten können und trotzdem die gestellten Anforderungen bewältigen müssen?

Genau diese Frage hat die Vortragenden dieses Events und mich als Organisator und Moderator dazu bewogen, diese Veranstaltung als kleines StartUp in die Welt zu setzen. Unser Dank gilt hier insbesondere der Sigmund Freud Privat Universität Wien und ihrem Vizedekan, Herrn Univ.-Prof. Dr. Konrad Lachmayer, der sich bereit erklärt hat, uns diesen Hörsaal kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Veranstaltung Tipps und Tricks für den beruflichen Alltag mitgeben können.

Programm:

15:00 Uhr – 15:30 Uhr
CHECK-IN

15:30 Uhr – 15:40 Uhr
Begrüßungen durch den Gastgeber,
Herrn Vizedekan Univ.-Prof. Dr. Konrad Lachmayer und
den Vizepräsidenten des VÖWA, Herrn Ing. Dipl.-Kfm. Dipl.-Vw. Dr. Christian Th. Jirik

15:40 Uhr – 15:45 Uhr
Einführung durch Wolfgang Keck – Moderator

15:45 Uhr – 16:15 Uhr
Mag. Rudolf Schwab, MBA, Certified Compliance Professional Vorstandsmitglied des Verbundes österreichischer Compliance-Officer
Einführung in die Compliance-Begriffswelt

16:15 Uhr – 16:45 Uhr
Dr. Markus Fally, CRMA, dipl. Interner Revisor, Ltr. der IR Energie Steiermark
Governance und Compliance, was bedeutet das für KMU & E-PU?

16:45 Uhr – 17:15 Uhr
Prof. DDr. Alexander Petsche, Baker McKenzie
Compliance & Unternehmensführung für KMU § EPU

17:15 Uhr – 17:45 Uhr
RA Dr. Kathrin Hornbanger, Heid & Partner Rechtsanwälte
Compliance & Procurement für KMU § EPU aus Auftragnehmersicht

17:45 Uhr – 18:15 Uhr
Dr. Manfred della Schiava Geschäftsführer, Präsident des Verwaltungsrates, Wissensberater International AG
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance

18:15 Uhr – 18:30 Uhr
Schlussmoderation: Wolfgang Keck

18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Gemütlicher Ausklang im Lokal Kolarik Luftburg, Prater 128, 1020 Wien

ACHTUNG: Eine gesonderte Anmeldung zum gemütlichen Ausklang erforderlich!

Ort:
Sigmund Freud Privat Universität Wien
CAMPUS PRATER, im neuen Universitätsgebäude der Medizinischen Fakultät der SFPU, 1020 Wien, Freudplatz 3, Hörsaal A

Bitte um Anmeldung  unter den nachfolgenden Links;

Anmeldung: https://www.voewa.at/pages/show/914
Anmeldung für gemütlichen Ausklang in der Luftburg: https://www.voewa.at/pages/show/913

 

Termin in Kalender übernehmen: iCal
Zur Werkzeugleiste springen