Prozesse

Herausforderungen

Merken Sie auch, 

 

  • Dass es zu wenig und zu kurz gegriffen ist, beim Thema Digitalisierung nur bestehende Prozesse mit digitalen Tools abzubilden?
  • Dass IT in den letzten Jahren oft zum Hemmnis für Unternehmen, nicht mehr Wettbewerbsvorteil wird. 
  • Dass Prozessoptimierung zwar inkrementelle Verbesserung bringt, neue Geschäftsmodelle aber voraussetzen, ganze Wertschöpfungsketten neu zu definieren.

 

 

„Wenn sie einen scheiß Prozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess.“

Thorsten Dirks

ehem. CEO , Telefónica Deutschland

Business Process Management (BPM)

Prozessmanagement, auch Geschäftsprozessmanagement, beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen.

Um in der digitalen Transformation erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmen den eigenen Standort kennen. Es ist daher unumgänglich die eigenen Prozesse innerhalb eines Unternehmens gut dokumentiert zu haben und sie zu verstehen. Ein gutes BPM ist daher ein Grundstein für eine gelungene digitale Transformation.

Laut Porter (Wertekette) gibt es in jedem Unternehmen folgende Prozesse:

Notwendige Schritte

Standortbestimmung

Ein wichtiger Schritt in jeder Veränderung ist seinen Standort zu kennen. Wie gut ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Einen ersten Anhaltspunkt dazu bekommen Sie mit unserem kostenlosen “quick-check”. Durch die Beantwortung von 32 Fragen in einem Online Fragebogen erhalten Sie eine 16 Seitige Auswertung mit Ihrer Selbsteinschätzung und Handlungsempfehlungen. Daraus kann abgeleitet werden, in welchen Bereichen der größte Handlungsbedarf besteht. 

Zur “quick-check” Registrierung

Prozessanalyse und Prozessdokumentation

Prozessanalyse bezeichnet die systematische Untersuchung (Analyse) von Prozessen und die Zerlegung in seine Einzelteile (Prozessschritte), um ein Verständnis für die Abläufe im Unternehmen zu erlangen und um Schwachstellen und Verbesserungspotenziale zu erkennen.

Mittels (online) Fragebögen, Interviews und Beobachtung werden Prozesse Analysiert und dokumentiert. In Workshops mit Mitarbeitern und Führungskräften werden die Prozesse hinterfragt und Verbesserungspotenziale erkannt. 

Ein wichtiger Schritt in dieser Analyse ist es auch zu erkennen in welchen Bereichen Prozessschritte eliminiert werden können. 

Im Sinne der digitalen Transformation ist es notwendig nicht nur Effizienzsteigerungen zu analysieren sondern bevor hier Prozessschritte digitalisiert werden das Geschäftsmodell des Unternehmens zu hinterfragen, eventuell neu zu gestalten und erst dann mit der Digitalisierung von Prozessen fortzusetzen. 

Zur Werkzeugleiste springen