Interessensvertretung

Die Digital Society sieht sich als Interessensvertretung ihrer Mitglieder im politischen Diskurs in der Normung sowie auch gegenüber Technologieanbietern auf Basis unserer Werte.

Die Positionen zu bestimmten Tehemenbereichen werden von Teams (Arbeitsgruppen) zu bestimmten Themenbereichen erarbeitet. Teams können von jedem Mitglied der Digital Society ins Leben gerufen werden. Ziel der Teams ist es Standpunkte und Forderungen zu bestimmten Themenbereichen zu erarbeiten. Diese werden in Positionspapieren dokumentiert. 

Wir geben Stellungnahmen zu Gesetzen ab und greifen aktuelle Themen der “digitalen Welt” auf um aktuelle Probleme bei den Entscheidungsträgern bekanntzumachen. Ebenso unterbreiten wir Vorschläge zur Lösung dieser aktuellen Themen, die wir gemeinsam mit unseren Experten in unseren Teams erarbeitet haben.

Darüber hinaus nehmen wir an Kongressen, Tagungen und Workshops zu Themen der “digitalen Welt” teil, um unsere Standpunkte und Forderungen einer breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen. Gleichzeitig veranstalten wir selbst unterschiedliche Veranstaltungen, um Bewusstsein für unsere Themen zu schaffen und Know-how in Fachkreisen zu vertiefen.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Unsere Grundrechte müssen in der digitalen Welt wie auch in der realen Welt verteidigt werden.

Roland Giersig

Vizepräsident Interessensvertretung, Digital Society

Zur Werkzeugleiste springen