• Creator
    Topic
  • #20688

    Erich Pekar
    Teilnehmer

    https://derstandard.at/2000092954126/Erstmals-8K-Fernseher-ueber-Satellit-ausgestrahlt

    Japanischer Fernsehsender NHK bringt hochauflösende Filme und Serien

    Während die meisten Fernsehbesitzer noch nicht einmal auf 4K umgestiegen sind, beginnt schon die 8K-Zukunft. Der japanische Fernsehsender NHK hat am Samstag damit begonnen, erste Filme und Serien über Satellit auszustrahlen. Den Anfang machte “2001: Odyssee im Weltraum”, der Film wurde von Warner Bros. extra für die Ausstrahlung neu gescannt.
    Um 8K zu empfangen ist neben dem entsprechenden Fernsehgerät auch ein spezieller Receiver samt Antenne nötig. Laut Engadget begann Sharp solche Geräte vergangenen Monat für 6.600 Dollar zu verkaufen.

    Welcher Endbenutzer hat an derartigen Geräten Bedarf – zudem ja keine neuen Inhalte, die die höheren Auflösung tatsächlich benötigen würden, angeboten werden ?
    Nur um die höhere Auflösung überhaupt noch erkennen (bzw. mit niedrigeren Auflösungen vergleichen) zu können, noch größere und teurere Bildschirme in – wegen steigender Wohnungskosten – immer kleiner werdende Wohnungen zu stellen, kann doch wohl nicht der einzige Zweck dieser Technologie sein ?
    So haben doch manchmal jetzt schon Wohnungsnutzer Probleme, für die derzeit oft angebotenen Geräte – mit Bildschirmdiagonalen im Meterbereich – geeigneten Platz in ihrer Wohnung zu finden.

    Zudem würden Unterhaltungs-Angebote (z.B. Streaming) mit 8K-Auflösung im Internet alle Erfolge um höhere nutzbare Bitraten auf der letzten Meile rasch wieder zunichte machen.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  Erich Pekar.

You must be logged in to reply to this topic.