• Creator
    Topic
  • #19226

    Erich Pekar
    Teilnehmer

    https://derstandard.at/2000076802490/Deutsche-Behoerde-kritisiert-Windows-10-Datentransfer

    Die baden-württembergische Landesdatenschutzbehörde fordert Microsoft auf, “schleunigst nachzubessern”

    Trotz der Deaktivierung von Onlinediensten werden bei Windows 10 regelmäßig Datensätze an Microsoft übertragen. Das hat nun zu Kritik der Datenschutzbehörde im deutschen Bundesland Baden-Württemberg geführt. Microsoft müsse “schleunigst nachbessern und sich spätestens ab Ende Mai an die Datenschutz-Grundverordnung halten”, sagt der Datenschutzbeauftragte Stefan Brink zu “Heise”.
    Er denkt, mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung eine Handhabe gegen Datenschutzverletzungen zu haben. Hält sich etwa Microsoft dann noch immer nicht an die Anforderungen, müssten Behörden den Einsatz von Windows-Produkten überdenken.

You must be logged in to reply to this topic.