Upload-Filter gibt es jetzt schon. Youtube hat sie implementiert, und dort kann man auch schön die Probleme studieren. Lädt man beispielsweise ein selbstgemachtes Familien-Video hoch, bei dem im Hintergrund ein Teil eines populären Songs zu hören ist, kann es passieren, dass das Video gesperrt wird.

Es geht aber noch absurder: ein Musiker hat 10 Stunden Tonmaterial mit Weissem Rauschen auf Youtube gestellt. Und hat dafür gleich mal 5(!) Copyright-Claims kassiert, von einem Rechteinhaber sogar zweimal für zwei verschiedene Stücke.

Und das kann Folgen haben. Bei einer hohen Anzahl von Copyright-Claims kann auch der Account gesperrt werden, noch bevor sich ein Mensch die Sachlage überhaupt angeschaut hat.

Bevor solche Probleme nicht hinsichtlich des Missbrauchspotentials durchanalysiert sind und sauber in Gesetze umgesetzt wurden muss man solche Upload-Filter strikt ablehnen. In der EU soll jetzt eine Richtlinie eingeführt werden, die Upload-Filter verbindlich machen soll. Dagegen wehren und seinen EU-Abgeordneten schreiben kann man hier: https://saveyourinternet.eu/

Quelle: https://torrentfreak.com/musicians-white-noise-youtube-video-hit-with-copyright-complaints-180105/

Follow me

Roland Giersig

Vizepräsident bei Digital Society
Roland Giersig ist Physiker, studiert Rechtswissenschaften, ist Sicherheitsexperte und Inhaber und Geschäftsführer der Firma SafeSec. Seine Anliegen sind besonders die Transparenz der öffentlichen Verwaltung und die Einhaltung der Grundrechte im digitalen Raum.
Follow me