Retail Shops unter starkem Druck: In einem Artikel des Wallstreet Journals wird über Schließungen von Geschäften berichtet. Die Digitalisierung bringt zunehmend auch die Großen Retail Ketten in den USA unter Druck. So wie früher die kleinen Läden durch große Retail Ketten abgelöst wurden, so werden diese nun zunehmend von Online Stores abgelöst.

Das Sterben der Geschäfte ist derzeit so hoch wie noch nie. So haben Ketten wie bebe (180 Stores) und American Apparel (110 Stores) ihre Geschäfte vollständig geschlossen. Aber auch Ketten wie Payless Shoe Source haben über 400 ihrer 2600 US Geschäfte schließen müssen. Elektronik war bereits die Jahre zuvor stark unter Druck, so wird die Elektronik Handelskette aber auch im Jahr 2017 über 1/3 ihrer 1500 Geschäfte schließen müssen.

Aber auch immer mehr US Bürger kaufen auch Bekleidung über das Internet. Serviceleistungen wie gratis Versand und Rücknahmen bewegen immer mehr Käufer dazu bequem online zu kaufen. Zusätzlich haben die Menschen immer weniger Zeit sich einem Einkaufsbummel hinzugeben. Große Shopping Center werden mittlerweile weniger als Quell der Unterhaltung begriffen, sondern oft immer mehr als Stressfaktor.

Als nächstes werden diese Auswirkungen auch auf den Lebensmittelhandel übergreifen, der durch verderbliche Güter mehr in die Zustellung investieren muss. Aber auch hier werden über die nächsten Jahre Online-Händler immer mehr Supermärkten das Leben schwer machen. Ob die Online Stores der etablierten Handelsketten hier siegreich sein werden, oder neu auf den Markt drängende Anbieter wie Amazon Fresh wird sich erst herausstellen.

Zusätzlich wird durch den Onlinehandel auch die Preispolitik der Geschäfte immer transparenter, und Preisvergleichsportale bringen die Geschäfte noch stärker unter Druck.

In den USA werden voraussichtlich heuer 8000 große Retail Stores schließen. 2016 waren es noch 2000. Insgesamt bedeutet das auch einen Rückgang der Retail Beschäftigten um etwa 1% für das heurige Jahr.

Wall Street Journal: Brick and Mortar Stores are shuttering at a record pace

 

 

 

 

Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung im Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen,ist Referent und Vortragender bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, ,sowie Präsident der DigitalSociety.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen