Ein wichtiges Ziel der Digital Society ist es Interessengruppen (Stakeholder) zusammen zu bringen. Gute Lösungen können nur entstehen, wenn man die Interessen aller anhört, versteht – gegeneinander abwiegt und versucht eine für die Gesellschaft sinnvolle und gute Lösung zu finden. Es ist daher auch wichtig, dass nicht eine Interessengruppe überwiegenden Einfluss auf die Digital Society erhält. Wir haben uns daher folgende Selbstbeschränkung für die Finanzierung in unseren Statuten auferlegt:

§4 Abs (3) a. Die Erträge aus ordentlichen Mitgliedsbeiträgen von Firmen und Organisationen, die wirtschaftliche Interessen verfolgen [dürfen] 33% des Jahresbudgets der Digital Society nicht übersteigen.

Wir unterscheiden in unseren Mitgliedschaften 3 Gruppen von Mitgliedern.

  1. Privatpersonen und Organisationen, die vorwiegend Konsumenten- und Arbeitnehmerinteressen verfolgen
  2. Firmen und Organisationen, die vorwiegend wirtschaftliche Interessen verfolgen
  3. Öffentliche Gebietskörperschaften oder andere staatliche Organisationen

Ausgewogene Finanzierung

Unser Ziel bei der Finanzierung ist es, möglichst ausgewogen zu budgetieren. Der Idealfall wäre, wenn wir aus Mitgliedschaften jeweils zu einem Drittel finanziert würden:

Tortengrafik zur Finanzierung der Digital Society

Da die Mitgliedsbeiträge von Firmen und Vereinen, die wirtschaftliche Interessen verfolgen, natürlicher höher sind als die von Privatpersonen, wird es wichtig sein, möglichst viele Privatpersonen von einer Mitgliedschaft zu überzeugen, damit Firmenmitglieder nicht abgewiesen werden müssen, weil wir sonst die 33% Grenze überschreiten würden.

Die Mitgliedsbeiträge wurden so festgesetzt, dass sie nach unserer Dafürhalten für jede(n) leistbar sein sollten. Eine private Mitgliedschaft kostet 100 € jährlich (50 € ermäßigt), für Firmen kostet der Jahresmitgliedsbeitrag 300 € für kleine Unternehmen, mittlere Unternehmen bezahlen 1500 €, und große 7500 €. Die gleichen Regelungen gelten für Vereine oder Verbände, die private Interessen vertreten, sowie für die öffentliche Hand.

Es gibt auch die Möglichkeit, förderndes Mitglied zu werden. Dabei ist es möglich, den Mitgliedsbeitrag selbst zu definieren. Die Limitierung bei der fördernden Mitgliedschaft ist jedoch, dass die aktive Mitarbeit in der Digital Society beschränkt ist (kein Stimmrecht in der Generalversammlung sowie in den Arbeitsgruppen).

Wir freuen uns natürlich über jedes Mitglied, das unsere Arbeit unterstützen möchte. Hier kann man der Digital Society beitreten.

Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung im Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen,ist Referent und Vortragender bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, ,sowie Präsident der DigitalSociety.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen