WP_20151118_005Enquete Digitaler Wandel

Roland Giersig und ich durften an zwei Arbeitsgruppen zur Erstellung des Grünbuch “Digitaler Wandel und Politik” teilnehmen. Das Grünbuch wurde von Kovar und Partners im Auftrag des Bundesrates erarbeitet. Der aktuelle Präsident des Bundesrates Gottfried Kneifel (ÖVP) hat seine Präsidentschaft unter das Thema des “Digitalen Wandels” gestellt.

Grünbuch Digitaler Wandel

Das Konzept des Grünbuch ist aus der Europäischen Union bekannt. Ein Grünbuch fasst Handlungsbereiche zusammen und soll als Grundlage für eine politische Diskussion dienen, es beihnahltet keine Lösungen. Das Grünbuch wurde unter Einbindung der Politik, Wirtschaft sowie der Zivilgesellschaft auf der Plattform Discuto erstellt. Dieser Zugang ist sehr positiv zu beurteilen – da er sehr offen gestaltet war. Es gab auch einige Kritik wie die AGB der verwendeten Software, die ein Löschen von Inhalten und Usern ohne Gründen gestattet, oder auch den recht kurzen Zeitraum in dem Stellungnahmen zum fertigen Grünbuch abgegeben werden konnten. Kovar & Partner hat sich dennoch bemüht den Prozess sehr offen zu gestalten.

Enquete

Der nächste Schritt war die heutige parlamentarische Enquete Digitaler Wandel. Dabei wurden die Inhalte und Themenbereiche des Grünbuches von Politikern, Firmenvertretern, Konsumenten und Wirtschaftsvertretern sowie Vertretern der Zivilgesellschaft in Form von Referaten behandelt. Die Enqute war öffentlich zugänglich.

Referenten waren die beiden Staatssekretäre Sonja Steßl und Harald Mahrer, sowie Sabine Herlitschka (Infenion Technologies Austria), Bruno Buchberger (RISC – Johannes Kepler Universität Linz), Helmut Leopold (AIT Austrian Institute of Technology), Andreas Kovar (Koordination des Crowdsourcing-Projekts), Andreas Ebert (Microsoft Western Europe), Volker Panreck (ING-DiBA Direktbank Austria), Markus Gratzer (Österreichische Hoteliervereinigung) und Robert Bodenstein (Wirtschaftskammer Österreich) reden in einem von zwei Panels über Digitalisierung im Kontext von Innovation, Technik, Services und Märkte.

Im zweiten Panel geht es um Wissensgesellschaft unter den Schlagworten Gesellschaft, Bildung, Wissenschaft und Arbeit. Statements kommen hier von Gerald Bast (Universität für angewandte Kunst), Gabriele Zgubic (Kammer für Arbeiter und Angestellte), Kurt Einzinger (Netelligenz), Max Schrems (Datenschutzexperte) sowie Thomas Lohninger (Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich).

Die Key Messages der Vortragenden kann man unter dem Hashtag #DWPol sowie #besserentscheiden auf Twitter nachlesen.

 

 

 

Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung im Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen,ist Referent und Vortragender bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, ,sowie Präsident der DigitalSociety.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen