Datum/Zeit
03.04.2019
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Digital Society

Adresse
Graben 17/10
1010 Wien
Österreich


Politik & Verwaltung

Politik & Verwaltung

Am 26. Mai findet in Österreich die Europawahl statt. Zum bereits neunten Mal wird das Europäische Parlament bei dieser Wahl direkt gewählt.

Wir wollen uns bei diesem Digitalk mit dem Thema der digitalen Transformation beschäftigen und die netzpolitischen Positionen der Parteien zu den wichtigsten Themen erfragen.

Dazu diskutieren wir mit Vertretern der Parteien und möchten so eine Entscheidungshilfe für die Wahl bieten.

Zur Anmeldung

Diskussionsteilnehmer

Stephanie Cox
1989 in Sydney, Australien, geboren, lebt seit ihrer Kindheit in Österreich. Ihr Engagement beim Aufbau der österreichischen Startupszene seit 2010 führte dazu, dass sie zahlreiche Startups in der frühen Wachstumsphase begleitete. Stephanie ist auch die Gründerin der Initiative ‘Chancen:reich’, der ersten Berufsmesse für geflüchtete Menschen mit positivem Bescheid in Österreich. Neben ihrem Bachelorstudium der Kultur- und Sozialanthropologie initiierte sie Bildungsprojekte wie Land der Bildung und TEDxDonauinsel und moderiert seit mehr als acht Jahren nationale und internationale Events wie den Rise Up Summit in Kairo und die DNX Global in Berlin. Für ihr sozialunternehmerisches Engagement wurde Stephanie Cox vom World Economic Forum als ‘Young Global Shaper’ nominiert.
Seit November 2017 ist Stephanie Cox Nationalratsabgeordnete für den Parlamentsklub JETZT. Als Digitalisierungssprecherin setzt sie sich dafür ein, dass Digitalisierung zum Wohle der Menschen ausfällt.
Fotocredit: Manuel Gruber
FPÖKlaus Handler
Landtagsabgeordneter und Gemeinderat. 2010-2015 Bezirksrat der FPÖ Simmering, Funktionen: Landtag/Gemeinderat und Landesregierung/Stadtsenat. Seit 24.11.2015 Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderates der Stadt Wien. Finanzen, Wirtschaft und Internationales.
Werner Kogler DIE GRÜNENWerner Kogler
Geboren am 20.11.61 in Hartberg in der Steiermark / Europa. Von 1985 bis 1988 war er Grazer Gemeinderat f. d. Alternative Liste. Danach Studium der Volkswirtschaften (Schwerpunkt: Umweltökonomie, Geldtheorie und Europäische Währungsunion). Von 2000 bis 2017 Nationalratsabgeordneter, Vorsitzender des Rechnungshofausschusses; Wirtschafts-, Finanz- und Budgetsprecher; Europasprecher. Seit 17. Oktober 2017 ist er Bundessprecher der Grünen.
Stefan Schennach SPÖStefan Schennach
Bundesrat für Wien, Vollmitglied des Europarates. Stellvertretender Vorsitzender des EU-Ausschusses, Vorsitzender des Ausschusses für Zukunft, Innovation und Forschung, 2017-2018  Generalberichterstatter des Europarates für Wissenschaft und Technik. Vorsitzender des PACE-Ausschusses für Soziales, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung. Zu vor Vorsitzender des Ausschusses Konflikte zwischen Mitgliedsstaaten und vorher Vorsitzender des Monitoring-committees. Co-Berichterstatter für Asserbaidschan und wiederholt Leiter von Wahlbeobachtungsmissionen.
Europa-Sprecher der SPÖ-Fraktion im Bundesrat und Mitglied von COSAC ( der Vereinigung der europapolitischen Ausschüsse der nationalen Parlamente) viele Jahre Vorsitzender der Union für das Mittelmeer.
cc-by-sa Jellswords - Eigenes Werk. Quelle: Wikimedia NEOSNiki Scherak
wuchs in Baden bei Wien auf und legte 2004 seine Matura am Theresianum ab. Nach einem Zivildienstjahr als Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Wien begann er ein Magisterstudium am Juridicum der Universität Wien, welches er 2010 abschloss. Scherak absolvierte ein Doktoratsstudium in Rechtswissenschaften an der Universität Wien sowie einen Master in Human Rights an der Donau-Universität Krems.
Scherak  war von 2010 bis 2014 Bundesvorsitzender der JUNOS – Junge liberale NEOS und ist seit 2012 Vorstandsmitglied von NEOS. Scherak ist seit 2013 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat für NEOS – Das Neue Österreich und Liberales Forum. Seit 23. Juni 2018 ist er stellvertretender Bundesvorsitzender von NEOS.
Bild: JellswordsEigenes Werk CC-BY-SA 3.0 (Quelle: Wikimedia)
ÖVP
konnte leider trotz intensiver Bemühungen keinen Vertreter namhaft machen. Die neue Volkspartei

Moderation

Marion Breitschopf,
Redaktionsleitung “Meine Abgeordneten”, Gründungsgesellschafterin MediaClan sowie GenSoup
Marion Breitschopf, Jahrgang 1971, ist seit 1995 im Bereich Online Medien tätig. Sie studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien und besuchte diverse Weiterbildungen zum Thema Videogestaltung und Datenjournalismus (u.a. School of Visual Arts New York und Evangelische Medienakademie Hamburg). 1998 gründete sie die MediaClan G.m.b.H. mit, in der sie unter anderem als Geschäftsführerin und Niederlassungsleiterin in Berlin tätig war.2011 übernahm Breitschopf die Redaktionsleitung der Transparenzplattform „Meine Abgeordneten“. Breitschopf ist als Beraterin im Bereich Social Media, Online-Content und Community-Management tätig.

Digitalk

Digitalks sind monatliche Veranstaltungen der Digital Society, die Themen der digitalen Transformation in unserer Gesellschaft aufgreifen, über aktuelle Themen informieren und diese zur Diskussion stellen.

Folgende Digitalks sind derzeit geplant:

Datum/Zeit Veranstaltung
05.06.2019
18:00 - 21:00
Digitalk: Medienfinanzierung im Zeitalter der Digitalisierung (17/55)
Digital Society, Wien

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO, die es sich zum Ziel gesetzt hat die digitale Welt zu verändern. Wir wollen unsere Zukunft aktiv gestalten und unsere Vision ist eine freie digitale Welt von der alle Mitglieder unserer Gesellschaft profitieren. Wir laden alle Interessenten ein, unsere Vision als Mitglied zu unterstützen.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die Digitalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass von ihnen Fotos und Videoaufnahmen gemacht werden.

Ablauf

Einlass: 18:00
Vortragsbeginn: 18:30

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der digitalen Welt
Dauer der Podiumsdiskussion: 60-90 Minuten mit anschließender Publikumsdiskussion
Danach Networking und Austausch bei Getränken mit den anwesenden Gästen.

Eine Bitte

Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Digital Society sowie Interessenten kostenlos. Da unser Engagement zwar ehrenamtlich aber nicht kostenlos ist, ersuchen wir Sie uns als Mitglied zu unterstützen oder um eine Spende, damit wir unsere Arbeit fortsetzen können.

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.